Tipps

Hier möchte ich ein paar Tipps geben, für deine Fotosession

Welcher Look sollte es werden?
Du kannst dir überlegen welchen Stil du bevorzugst. Ganz klassisch in schöner Unterwäsche? Im 20er Jahre Look mit Federboa, Perlenkette und Netzhut oder Birdcage? Du willst lieber das Retro Pinup-Girl sein?
Die Businesslady mit nur einer weißen Bluse und Panty bekleidet?
Auch Krawatten sind für Damen erlaubt. Doch lieber im Fitnessdress, dass deinen muskulösen Körper betont.
Der Cheerleader-Look mit frecher Unterwäsche Und Sporttrikot? Die Verführerin mit viel transparentem Stoff? Bunte knallige Barbiedoll oder doch lieber ganz zart in feine, leichte Spitze gehüllt?
Hier kannst du deiner Kreativität durchaus freien Lauf lassen.
Falls du dich nicht entscheiden kannst, nimm doch mehrere Outfits mit und wir entscheiden spontan beim Shooting.

Kleidung 
Bringe auf jeden Fall etwas mit, in dem du dich wohl, schön und sexy fühlst.
Überleg dir, welche Kleidungsstücke deinem Typ entsprechen und deine Vorzüge betonen.
Hier sind einige Ideen:
Korsett, Strumpfgürtel, Strumpfband + Strümpfe, Spitze, Schleier (bei Braut Boudoir ev. der originale Brautschleier), Herrenoberhemd, Weste, Krawatte, Cowboy-Stiefel und -Hut, High Heels, Bustier, etwas Dünnes und Transparentes, Fischnetz, Halterlose Strümpfe, Babydoll, personalisierte/bedruckte Unterwäsche, Tank Tops und Männer Shorts, enge oder zerrissene Jeans, Business Kostüm, Handschuhe, Sporttrikot, kurzer Rock,  etc.

Gute Inspirationen findest du ev. auf Pinterest. Hier einfach die entsprechenden Suchbegriffe eintippen, wie Boudoir, Lingerie,…
Neben Unterwäsche gibt es noch eine Menge an Möglichkeiten deine Vorzüge und deine Weiblichkeit zur Geltung zu bringen.
Eine körperbetonte Jeans, Top´s, Banderolen, Blusen, ein leichtes Sommerkleid, ein Morgenmantel eine Decke oder Umhang,  mir der wir das „nötigste“ verdecken,….
Achte auf genügend Kontrast zu deiner momentanen Hautfarbe. Im Frühling ist die Haut ev. noch etwas blasser als im Sommer.
Hautfarbene oder pastellige Unterwäsche gibt dann oft zu wenig Kontrast. Wichtig ist, dass es zu deinem Typ passt und du dich wohl fühlst.
Wenn du nicht sicher bist, nimm einfach ein paar Stücke mehr mit und wir besprechen das Outfit vor und während dem Shooting. Vergiss nicht bequeme Kleidung mitzunehmen für die Zeit beim Make-up oder zwischendurch, falls du umgestylt werden musst.

Vergiss nicht das Zubehör für jedes Outfit,
wie Perlenketten, Halsketten, Ohrschmuck, Hut, Schleier, Federboa, Fächer,…
und natürlich passende Schuhe (Highheels, Stilettos). 

VORBEREITUNGEN

Die Tage vor der Session: 
Ich denke, du weißt am besten was gut für dich ist, um deinen Körper und deine Haut in Form zu halten.
Deswegen gibt es hier nur sehr allgemeine Tipps. Pflege deine Haut mit bewährten Mitteln. Peeling, Bodylotion,…
Trinke viel Wasser! Wasser ist ein günstiges und natürliches Mittel um deiner Haut Feuchtigkeit und somit Elastizität zu verleihen und in Schuss zu bringen.
Falls du dich entschließt deine Körperbehaarung noch vor der Fotosession durch Waxing, Shugaring oder ähnlichen Methoden Entfernen zu lassen, mach das bitte mind 3-4 Tage vorher, damit sich die Haut beruhigen kann.
Bitte probiere keine neuen Pflegemittel aus, von denen du nicht weißt, wie deine Haut darauf reagiert.
Gut gemeint ist hier oft fehl am Platz und gerötete Haut oder gar Hautausschlag wollen wir alle nicht beim Shooting.
Bleib also bei deiner bewährten Pflege. Ich bin sicher du weißt was deiner Haut gut tut.

Styling und Make-Up. 
Ich rate auf jeden Fall zu einem professionellen Makup. Du kannst dieses selber buchen oder ich kümmere mich darum. Falls du das selber in die Hand nehmen willst, besprich dich bitte mit deiner/m Makup- Artis/in was zu beachten ist. Wenn du ein Makup zu deiner Boudoir-Session buchst, dann beachte bitte:

  • Du musst nicht geschminkt zum Shooting kommen.
  • Am besten kein Make-Up, dann musst du vor dem Fotomakeup vorher nicht abgeschminkt werden.

Haare. 
Die Haare sollten gewaschen und trocken sein. Am besten ohne Stylingprodukte in den Haaren, kein Haarspray, kein Gel, Wax oder Stylingcremes.

AM TAG DES SHOOTINGS

Vermeide bitte vorher zu enge Kleidung und trage Unterwäschen mit breiten, weichen Bündchen. Wenn es möglich ist, verzichte ev. ganz auf einen BH auf dem Weg zur Fotosession, da die elastischen Bündchen Druckstellen auf der Haut hinterlassen, die nicht sehr schön aussehen. Auch hautenge Jeans können Druckstellen hinterlassen, trage als am besten eine bequeme Hose oder einen Rock. Nimm genug zu trinken mit oder sorge dafür, dass genug Getränke vorhanden sind. Du sollst nicht auf dein Frühstück oder Mittagessen verzichten! Glaub mir, es macht wirklich keinen Unterschied, ob du vorher noch was gegessen hast oder nicht. Die Fotosession wird auf jeden Fall anstrengend werden und du sollt dich wohl fühlen. Mit knurrendem Magen und flauem Gefühl im Bauch macht die Fotosession keinen Spaß und das wiederum sieht man auf den Bildern.

ZUM SCHLUSS DAS WICHTIGSTE!

Vergiss den Spaß nicht! 
Die Fotosession sollte dir nicht zu viel Stress machen.
Vergiss nicht, dass es auf jeden Fall ein unvergessliches Erlebnis sein wird,
dass auf alle Fälle Spaß machen soll.
Genieße die Session und fühl dich wie eine Diva.
Wenn es für dich angenehmer ist, bring eine Freundin oder einen Freund mit.
Sieh zu, dass vor dem Shooting genug Zeit ist, um dich mit dem Fotografen zu besprechen.
Oft gibt die Zeit des Stylings auch genug Gelegenheit dazu.